Audi Urban Future Award 2012

Der Audi Urban Future Award 2012 geht an das amerikanische Architekturbüro Höweler + Yoon Architecture für seinen Konzeptvorschlag einer modernen Urbanisierung in der Metropol-Region Boston/Washington.

Trasse für Boston

Mit der städtebaulich und architektonisch anspruchsvollen Idee des „Shareway“ revolutionieren die US-Architekten das Pendeln zwischen Arbeitsplatz und Wohnung. Ihre Kernidee ist es, individuellen und öffentlichen Verkehr durch eine neuartige Mobilitätsplattform zu verschmelzen. Diese kombiniert die vorhandene Infrastruktur mit intelligenten Verkehrsströmen und Netzwerken. Für ihr ganzheitlich gesteuertes Verkehrssystem erhalten Höweler + Yoon Architecture ein Preisgeld von EUR 100.000. 

Höweler + Yoon

Architektenduo Höweler + Yoon

 

John Thackara, Designtheoretiker und Vorsitzender der interdisziplinär zusammengesetzten Jury, begründet die Entscheidung: „Die Jury vergibt den Urban Future Award an das Team von Höweler + Yoon Architecture für ihr BosWash Projekt. Der Entwurf hat die Aufgabenstellung aus unserer Sicht am konkretesten umgesetzt. Zudem bieten die Ideen hohes Potential zur Umsetzung – zumindest in Teilen und in dem vom Wettbewerb vorgegebenen Zeitrahmen bis 2030. Die Jury würdigte die fundierte Analyse des sozialen und ökonomischen Kontexts. Das Konzept beinhaltet sowohl soziale als auch technische Innovation auf einem systemübergreifenden Level. Beeindruckt hat außerdem die architektonische Qualität der Umsetzung."

Neben dem Sieger Höweler + Yoon Architecture nahmen vier weitere Architekturbüros mit Konzepten für ihre Heimatmetropolen am höchstdotierten deutschen Architekturwettbewerb teil, den die AUDI AG, nach 2010 in diesem Jahr zum zweiten Mal, ausgeschrieben hatte: CRIT (Mumbai, Indien), NODE Architecture & Urbanism (Pearl River Delta, China), Superpool (Istanbul, Türkei) und Urban-Think Tank (São Paulo, Brasilien).

 

Schlagworte: