Markante Konstruktion Der "Gateway Art Tower" von Eric Owen Moss

Architekt Eric Owen Moss, bekannt für markante Konstruktionen, die alle Regeln brechen, setzte unweit seines Büros in Culver City am Südrand von Los Angeles ein leuchtendes Zeichen.

Tower erleuchtet
Tower erleuchtet

Der "Gateway Art Tower" von Eric Owen Moss erleuchtet.

Sein Gateway Art Tower markiert den Zugang zu einem maroden Stadtteil, der mit viel Engagement neu entwickelt werden soll. Der Turm, der an eine geknickte Schraube erinnert, überragt mit seinen 22 Metern Höhe alle Nachbarbauten deutlich. Er soll als Infozentrum dienen und besteht aus einer Open-Air-Basis aus Beton (sie nimmt die Technik, eine Bühne und Sitzreihen auf und dient gleichzeitig der Erdbebensicherheit). Darüber trägt ein Skelett aus Stahlringen von neun Metern Durchmesser die Außenhaut aus gewölbten, transluziden Acrylscheiben. Durch Rückprojektionen werden sie zu Riesen-Screens, die mit lokalen Infos und künstlerischen Botschaften von der Zukunft des Viertels künden – als neues Zentrum für Design- und New-Media-Firmen.
Autor:
Heiner Scharfenorth