Erinnerungs-Stück Der "New Amsterdam Pavillon" von Ben van Berkel

Der Amsterdamer Ben van Berkel und sein UN-Studio, Virtuosen fließender All-in-one-Formen, bescherten New York (ursprünglich: Nieuw Amsterdam) ein eigenwilliges Memorial.

Der "New Amsterdam Pavillon" von Ben van Berkel

Zur 400-Jahr-Feier der Metropole errichtete er im Battery Park – wo der Engländer Henry Hudson am 11. September 1609 Manhattan betrat und die niederländische Fahne aufpflanzte, den New Amsterdam Pavillon. Der Info-Treff mit Parkcafé ist ein Staatsgeschenk der Holländer, das täglich Tausende Besucher anlocken soll. Es hat die Grundform eines Propellers mit vier ungleichen, geknickten Blättern, die in Virginia aus Holz, Stahl und Glas vorgefertigt wurden. Dach, Wände und Boden gehen unmerklich ineinander über, die beschwingten Frontseiten nehmen Funktionen wie Auskunftsschalter oder Getränke-Ausgabe auf. Die opake weiße Oberfläche spiegelt tags die Skyline der Umgebung, nachts soll der Propeller sanft glimmen.

Mehr Informationen zu Ben van Berkel.

Autor:
Heiner Scharfenorth