Eine Kooperation von Pircher und Architekturbüro Bestetti Associati Fertighaus-Modul „Planit“

Die Fertighausbranche bietet immer zeitgemäßere Konzepte. Ganz neu sind die ökologischen Module „Planit“.

System „Planit“

Große Glasflächen

Die Einheiten des Systems bestehen aus Tanne und großen Glasflächen, die den Räumen viel Licht und Weite verleihen.

Die Idee ist so simpel wie schlüssig: ein modulares Fertighaussystem, das für jeden Zweck und für jeden Ort geeignet ist und in nahezu jeder Größe und Konstellation realisiert werden kann. Das auf Holzprodukte im Outdoorbereich spezialisierte Unternehmen Pircher aus Südtirol hat für dieses Projekt mit dem Mailänder Architekturbüro Bestetti Associati zusammengearbeitet. Entstanden ist das Konzept „Planit“, das sich durch äußerst flexible Nutzbarkeit, zurückhaltende, funktionale, aber moderne Gestaltung und vor allem besondere Umweltverträglichkeit auszeichnet. Es besteht aus vorgefertigten Segmenten für 14, 18 und 21 Quadratmeter große Komponenten, die zu beliebigen Größen und auch zweistöckig kombinierbar sind.
B&B Italia

Vor der modernen Kulisse präsentiert auch B&B Italia die neueste Kollektion.

Sie sind im Wesentlichen aus Tannenholz und großen Glasflächen, die auch extremen Temperaturen trotzen. Die Außenwand wird von bedampften Pinienlatten geschützt, spezielle Insektennetze halten die Innenräume weitgehend kleintierfrei. Die Idee und Ästhetik des Modulsystems fand die italienische Einrichtungsmarke B&B Italia so überzeugend, dass sie die Möbel für ihren aktuellen Katalog darin inszenierte.      

Schlagworte:
Autor:
Jan van Rossem