Neue ADAC-Zentrale in München

Die neue Zentrale des ADAC in München gestaltete das Berliner Büro Sauerbruch Hutton so dynamisch wie rücksichtsvoll.

ADAC Zentrale München

Das Arbeitsreich für 2400 Mitarbeiter besteht aus einem fünfgeschossigen Sockelbau mit horizontalen Fensterbändern, der sich mit vielen Kurven um einen sternförmigen Innenhof schlingt. Darüber thront, über die Kante ragend, ein Hochhaus mit 18 Stockwerken und drei abgerundeten Ecken. Um keinen Schatten auf das benachbarte Wohnviertel zu werfen, drückt es sich ganz an die Grundstücksgrenze, direkt an eine S-Bahn-Trasse. Natürlich ist auch ans Image gedacht: Sauerbruch Hutton, als Farb-Fans bekannt, variierten das Logo-Gelb des Bauherrn in 22 Nuancen, die sich als irisierendes Mosaik über die Fassadenelemente ziehen.

Autor:
Heiner Scharfenorth