Riesenkristall in einem Stahlgitter-Netz Zaha Hadid´s Dorobanti Tower in Bukarest

Feine Maschen: Bei ihrem Entwurf für den Dorobanti Tower in Bukarest verzichtete die Londoner Virtuosin Zaha Hadid auf ihren gewohnten expressiven Formenkanon – zugunsten eines Riesenkristalls in einem Stahlgitter-Netz, das an Häkelarbeiten erinnert.

Dorobanti Tower

Laut Hadid ein „eklektischer Mix“ aus historischen, kommunistischen und modernen Architektur-Zitaten; ihr Bau soll damit auf die Hauptstadt eingehen, in der sie selbst noch nie war. Der schmucke 200- Meter-Turm soll ein 5-Sterne-Hotel und Luxusapartments aufnehmen und den monumentalen Parlamentspalast von Exdiktator Ceausescu 80 Meter überragen. Solche Dominanz rief Kritiker auf den Plan, trotzdem ist die Fertigstellung bereits für 2013 geplant. 

Tipp: Erfahren Sie im A&W Designerlexikon mehr über Zaha Hadid

Schlagworte:
Autor:
Heiner Scharfenorth