Buch: Gerrit Rietveld

Sternstunden. Das hölzerne 3-D-Puzzle „Red and Blue“, ein Stuhl, den Gerrit Rietveld 1919 im Magazin „De Stijl“ veröffentlichte, katapultierte den Utrechter Schreiner in den Olymp der Gestalter-Avantgarde. Als Architekt machte ihn wenig später Truus Schröder berühmt.

Gerrit Rietveld

Gerrit Rietveld 2
Für die Witwe entwarf er 1924 die spektakulärste Doppelhaushälfte seiner Heimatstadt: „Nach den selben Prinzipien wie jenen Stuhl.“ Ein spannender Überblick über das Werk des 1964 verstorbenen Quereinsteigers.

Ida van Zijl, Gerrit Rietveld. Phaidon Verlag, 240 Seiten, Englisch, 75 Euro.

Autor:
Petra Mikutta