Bildband A Visual Inventory

A Visual Inventory von John Pawson

Ein wogendes Blütenmeer entpuppt sich als neogotischer Treppenlauf. Die Diagonalen auf Grau bestehen aus Licht, das zwischen Betonstufen fällt. Der britische Minimalist John Pawson hat jahrzehntelang und weltweit visuelle Doppeldeutigkeiten fotografiert: bedeutende wie triviale Stillleben, Naturphänomene und Architekturen aus allen Epochen. 270 Aufnahmen stellt er paarweise gegenüber: Und wer blind war, wird sehen.

John Pawson, A Visual Inventory, Phaidon, 304 Seiten, Englisch, 39,85 Euro. Alle Bücher sind erhältlich über www.froelichundkaufmann.de

Autor:
Petra Mikutta
Fotograf:
Kumicak + Namslau