Wang Shu erhält den Pritzker Preis 2012

Überraschendes Votum des Komitees: Wang Shu erhält den Pritzker Preis 2012. 

Ningbo History Museum

Wang Shu

Erhält den Pritzker Preis 2012: Wang Shu

© Zhu Chenzhou

Der 48-Jährige, der gemeinsam mit seiner Frau Lu Wenyu ein Studio in Hangzhou nahe Schanghai führt, ist der erste chinesische Gewinner des Oscars der Architektur – und bisher nur Fachleuten bekannt. Geehrt wird er für seine spektakulären Entwürfe von Museen und anderen öffentlichen Bauwerken, die auf traditionellen Bauweisen beruhen. Bedeutende Gebäude Wang Shus sind das Ningbo History Museum (2003), der Xiangshan Campus der China Academy of Arts in Hangzhou (2003) und die Vertical Courtyard Apartments, Hangzhou (2007). Ein ausführliches Porträt über den Preisträger Wang Shu erscheint in A&W 4/2012.