Ausstellung Zeitreise des Bühnenbilds

Opulente Paläste oder karge Kuben: Die Theaterbühne ist ein Spielfeld für Architekturphantasien.

Das Schwitzbad

Mit Modellen, Zeichnungen und Fotos zeigt die Ausstellung, wie sich das Bühnenbild und seine Technik vom 19. bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts wandeln. Große Symbolkraft hatten dabei schon immer Treppen und Rampen: Geht es hinauf oder hinab? Wer steht oben und wer nur unten? Eine Frage, die auch Wladimir Majakowski in seiner Sowjet-Satire „Das Schwitzbad“ von 1930 stellt. Ein Treppenturm bildet sie ab.

Raum-Maschine Theater – Szene und Architektur

Museum für Angewandte Kunst Köln, bis 10. März 2013

Schlagworte:
Autor:
Camilla Péus