Die vierhändige Gestaltung Leben und Werk der Bouroullec Brüder

Ihr Studio gleicht einer Rockband. Sagen sie. Sie hätten auch gute Schauspieler abgegeben. Finden sie. Sie vergleichen sich mit dem Fuchs und Igel eines philosophischen Essays. Und sie unterhalten sich mittels ihrer Zeichnungen, die als Inspirationsquellen in die Fotos dieser Produktion projiziert wurden. Die beiden bretonischen Brüder Ronan und Erwan Bouroullec sind A&W-Designer des Jahres 2013.

Ronan (*1971) und Erwan (*1976) Bouroullec stammen aus Quimper in der Bretagne. Ronan weiß schon als Teenager, dass er Designer werden will und studiert an verschiedenen Hochschulen in Paris. Direkt nach dem Abschluss 1997 gründet er sein eigenes Studio. Erwan studiert Freie Kunst und folgt seinem Bruder als dessen Assistent. Kurze Zeit später treten sie als gleichberechtigte Partner im Team auf. Erste Aufträge gab ihnen Giulio Cappellini. Früh begeisterte sich auch Vitra-Chef Rolf Fehlbaum für die Bouroullec-Brüder. Mit dem flexiblen Schreibtischkonzept „Joyn“ startete 2002 eine intensive, bis heute anhaltende Zusammenarbeit zwischen ihnen. Seit 2004 arbeiten die Brüder mit zahlreichen Avantgardedesign-Unternehmen wie Alessi, Axor/Hansgrohe, Established & Sons, Flos, Kartell, Kvadrat, Ligne Roset, Magis, Mattiazzi, Nanimarquina. Sie entwerfen auch Objekte in Kleinstauflagen, die die Pariser Designgalerie Kreo präsentiert. Sie gestalten Showrooms für Kvadrat, Installationen wie das „Textile Field“ im Londoner Victoria & Albert Museum (2011) und werden in großen Einzelausstellungen geehrt, aktuell im MCA in Chicago – und in Köln mit unserer Ausstellung „A&W-Designer des Jahres 2013“.

Der Preis und die Ausstellung

Architektur & Wohnen ehrt seit 1997 international renommierte Gestalter mit dem Award A&W-Designer des Jahres und einer großen Ausstellung, die die Preisträger nach eigenen Ideen gestalten. Die Schau findet parallel zur Kölner Möbelmesse IMM Cologne im Rahmen des Passagen-Programms statt. Die Ausstellung von Ronan und Erwan Bouroullec kann besichtigt werden im Kölnischen Kunstverein, Hahnenstraße 6, 50667 Köln, vom 14.–20. Januar 2013, 11–20 Uhr. Zur Auszeichnung gehört, dass der Preisträger ein Designtalent für den Audi-Mentorpreis by A&W nominiert. Es ist der Portugiese Miguel Vieira Baptista.

5 6 7
Autor:
Jan van Rossem
Fotograf:
Jonas Unger, Oliver Schwarzwald