Ausstellung 10 Jahre 4Viertel Kunst bei Wittmann

“beziehungsweise” ist der Titel der Gruppenausstellung, die anlässlich des zehnjährigen Bestehens von 4Viertel Kunst bei Wittmann erstmalig alle 14 KünstlerInnen der mehrfach ausgezeichneten Ausstellungsreihe zusammenbringt.

Gerhard Treml, Data City, 2007

Alfredo Barsuglia, Szene1-15, 2012

Alfredo Barsuglia, Szene1-15, 2012

Seit 2003 lädt die Familie Hofer-Wittmann gemeinsam mit der Kunst-Design-Consulting-Agentur section.a junge österreichische KünstlerInnen ein, Arbeiten im Grenzfeld von Kunst und Design im Schauraum der Wittmann Möbelwerkstätten bei der Secession auszustellen. Als Zeichen der Zusammenarbeit zwischen traditionsreichem Handwerk, Design und Kunst fördert die Reihe KünstlerInnen, die am Beginn ihrer Karriere stehen.

Ausgangspunkt der von section.a kuratierten Ausstellung sind dabei die spezifisch für Wittmann geschaffenen Arbeiten, die in Beziehung zu aktuellen Werken der teilnehmenden KünstlerInnen gesetzt werden. Im Fokus steht die Frage, welche Konstanten (sowohl inhaltlich als auch formal) in den jeweiligen künstlerischen Positionen auszumachen sind und welche Beziehungsmuster im Verhältnis der älteren mit den aktuellen Arbeiten manifest werden. Die historischen Interventionen stehen den aktuellen Arbeiten in Form einer dokumentarischen Ebene gegenüber.

Beteiligte KünstlerInnen (in chronologischer Reihenfolge)
Markus Schinwald, Krüger & Pardeller, Christian Hutzinger, Constantin Luser, David Moises, Adriana Czernin, Manuela Mark, Gerhard Treml, Klaus Mosettig, Judith Fegerl, Nikolaus Gansterer, Marlene Hausegger, Alfredo Barsuglia, Anna Schreger

Heinz Hofer-Wittmann und Ulrike Wittmann

Heinz Hofer-Wittmann und Ulrike Wittmann

10 Jahre 4Viertel Kunst bei Wittmann

Dauer: 22.06.–11.08.2012
Schauraum Wittmann Möbelwerkstätten, Friedrichstraße 10, 1010 Wien
KuratorInnen: Christine Haupt-Stummer, Andreas Krištof/section.a
Ausstellungsgestaltung & Grafik: Florian Koch & Christine Zmöling/sensomatic

Schlagworte:
Fotograf:
Georg Schenk