A&W gewinnt German Design Award 2013

Zum zweiten Mal vergibt der Rat für Formgebung den internationalen Premiumpreis. Eine unabhängige Expertenjury nominierte aus mehr als 1.500 Produkten insgesamt 90 Preisträger in neun verschiedenen Kategorien. In der Kategorie 'Communication Tools' konnte auch A&W Architektur & Wohnen eine der begehrten Auszeichnungen für sich entscheiden.

German Design Award - Winner 2013

Der Rat für Formgebung startete in diesem Jahr mit einem neuen Konzept für die Wahl des German Design Awards und unterteilte die zahlreichen Bewerbungen in zehn Kategorien. Das unabhängige Team der Juroren wurde auf 30 Design-Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie aufgestockt und wählte in kleineren Teiljurys die Gewinner. „Wir haben durch die Neuauflage mit einzelnen Fachjurys mehr an Tiefe gewinnen können“, so Jurymitglied Nils Holger Moormann von der Nils Holger Moormann GmbH.

Außerdem entschied sich die Jury die beiden Kategorien „Audiovisual and Digital Media“ und „Interactive User Experience“ zusammenzulegen. Insgesamt hat die Jury 90 Winner und neun Gold-Gewinner in somit neun Kategorien benannt, unter denen sich auch A&W Architektur & Wohnen für die Arbeit zum A&W-Designer des Jahres über eine Auszeichnung in der Kategorie 'Communication Tools' freuen darf.

Die Jury, bestehend aus Prof. Ivica Maksimovic, Burkhard Remmers und Andreas Rotzler, begründete dies wie folgt: "Seit 1997 vergibt die Zeitschrift Architektur & Wohnen die Auszeichnung A&W-Designer des Jahres. Die Ehrung erfolgt am Vorabend der Kölner Möbelmesse im Rahmen einer festlichen Vernissage zur vom Preisträger selbst inszenierten und von A&W mit 50.000 Euro-Preisgeld finanzierten Ausstellung. Die Jury überzeugte die gestalterische und bis ins Detail stimmige Qualität der begleitenden kommunikativen Maßnahmen, wie Einladung, Anzeige und Plakat sowie eine mehrseitige, exklusiv produzierte Reportage."

Public’s Choice Award

Doch auch wenn die Arbeit der Expertenjury abgeschlossen ist, bleibt es spannend, denn jetzt hat die designinteressierte Öffentlichkeit das Wort und kann aus den zahlreichen Gewinnern für den Public’s Choice Award voten. Der Gewinner des Publikumspreises wird bei der Preisverleihung des German Design Award 2013, im Rahmen der internationalen Konsumgütermesse Ambiente am 15. Februar 2013 in Frankfurt am Main bekanntgegeben.

Wer sich am Voting beteiligen möchte, kann bis zum 30. November 2012 auf www.designpreis.de seine Stimme abgeben.

Schlagworte: