Eingerichtet von Marcel Wanders Das Kameha Grand Hotel

Das Kameha Grand Hotel strahlt nicht nur wegen der 254 Zimmer, sondern auch dank goldenen Säulen, Kronleuchtern und Plexiglashauben

Kameha Grand Hotel

Zimmer

Zimmer im Kameha Grand Hotel.

Klotzen, nicht kleckern. Wenn schon Säulen, dann große goldene. Wenn schon Kronleuchter, dann mit gewaltigen Plexiglashauben – und Sofas, in denen Großfamilien Platz finden. Am 15. November eröffnet in Bonn das Kameha Grand Hotel mit 254 Zimmern. Der holländische Designer Marcel Wanders machte es zu einem Bühnenbild für die Auftritte von Businessmen, Ladys und Spielern – für „Kamehas“ eben, was auf hawaiianisch „Einzigartige“ heißt. Das Wort leitet sich vom Namen des ersten Königs von Hawaii ab.

Tel. 0228/43 34-59 05, DZ ab 222 €, www.kamehagrand.com