Designteam „Atelier Oï“ im Landesmuseum Zürich Dauerausstellung: Möbel & Räume Schweiz

Lüsterne Paare vergnügen sich auf dem Holzfries an der Wohnzimmerwand. Kein PR-Gag eines Jungdesigners, sondern das Glaubensbekenntnis einer Äbtissin im 16. Jahrhundert:

Möbel & Räume Schweiz

Die provozierenden Szenen sollten sie in ihrer Keuschheit stärken. Sie gehören zu den vielen Details, die nun erstmals ans Licht kommen: Das Landesmuseum Zürich hat seine berühmten elf historischen Stuben aus dem 15. bis 17. Jahrhundert neu ausgeleuchtet und zugleich in Richtung Gegenwart gerückt. In den Vorzimmern inszenierte das Architektur- und Designteam „Atelier Oï“ aus Neuveville zusätzlich Schweizer Möbel und Wohnwelten des 20. Jahrhunderts. „Möbel & Räume Schweiz“ heißt die Dauerausstellung, die zeigt, dass sich zwar die Stile ändern, „aber nicht das Bedürfnis, Individualität und Wohlstand zur Schau zu stellen“, so die Kuratorin Christina Sonderegger.

nationalmuseum.ch