Showroom von Roche Bobois Design aus Frankreich in Berlin

Roche Bobois eröffnet in der Hauptstadt seinen fünften deutschen Showroom.

Pierre Paulin, Hans Hopfer, Vladimir Kagan, Ora Ito, Christophe Delcourt und Sacha Lakic – in den Showrooms von Roche Bobois sind die Entwürfe von Kultdesignern und Jungstars versammelt. Und zwar gleich 250 Mal weltweit, Tendenz steigend. Seinen neuesten Laden eröffnete das französische Möbelunternehmen am 28. Februar 2013 im Stilwerk in Berlin, es ist einer von insgesamt fünf in Deutschland. Vor Industriearchitektur und unverputzen Wänden sind die legendären, 1971 von Hans Hopfer entworfenen „Mah Jong“-Polsterlandschaften (die jüngst von Missoni Home und Jean Paul Gaultier in neue Kleider gehüllt wurden) ebenso inszeniert wie die Kreationen von Paola Navone, Stéphane Lebrun und Sacha Lakic. Die dynamischen Entwürfe des Franzosen (geboren in Belgrad) beeindruckten François Roche, Chefs der Möbelmarke, schon vor 15 Jahren. Damals gestaltete Lakic allerdings ausschließlich Autos und Motorräder, Möbel waren für ihn Neuland.

Heute ist er Vollprofi – Parallelen zum Autodesign sind jedoch unverkennbar: „Proportionen, Details und der Komfort sind die drei Eckdaten, die bei einem Entwurf stimmen müssen“, so der Designer. „Das ist beim Auto nicht anders als beim Möbel.“

„Es ist Teil unserer DNA, mit internationalen Designern zu kooperieren“, sagt Gilles Bonan, Chef des französischen Möbelabels. Neben der Arbeit mit etablierten Designern hält Roche Bobois auch Ausschau nach Newcomern. Vor drei Jahren organisierte das Unternehmen in China einen offenen Designwettbewerb. Vom besten Entwurf wird ein Prototyp gefertigt und später vertrieben. Gewonnen hat damals der transparente Kunstharz-Stuhl „Ava“, designt von einem unbekannten jungen Chinesen. „Wir verkauften über 15.000 Stühle in nur einem Jahr“, erinnert sich Bonan. Auch für den Salone del Mobile hält Roche Bobois Überraschungen parat: „Wir zeigen ein neues Sofa von Cedric Ragot, das sich total von anderen Sofas unterscheidet“, verrät der Konzernchef. Ach ja, auch die nächsten Shoperöffnungen stehen an: in Mumbai, Bogota, Stuttgart und Manhattan.

Weitere Infos unter www.roche-bobois.com

Schlagworte: