Kunst Die Manifesta 9

Manifesta 9

Genk. Die Manifesta, eine Biennale für zeitgenössische Kunst, wandert alle zwei Jahre in eine andere europäische Region. Diesen Sommer findet sie in dem belgischen Ort Genk in der Provinz Limburg statt, der durch Kohleförderung entstand. Der Grund, weshalb sich die Kuratoren, der Mexikaner Cuauhtémoc Medina, die Britin Dawn Ades und die Griechin Katerina Gregos, auf Kunstwerke konzentrieren, die sich mit dem Leben und Arbeiten der Minenarbeiter beschäftigen.

Manifesta 9
Zu sehen sind auch Marcel Duchamps legendäre, von der Decke hängenden Kohlensäcke von 1938 und Vorstellungen des häuslichen Alltags wie die „Prefab, Frankfurter Küche stands also for women in kitchens, but great chefs are men“ von Aglaia Konrad. Veranstaltungsort ist die imposante im Art-déco-Stil gebaute Waterschei-Mine.

Manifesta 9, bis 30. September 2012

manifesta9.org

Schlagworte:
Fotograf:
Gallery Nadja Vilenne and Margherita Spiluttini for images of Margarete Schütte-Lihotzky, Kristof Vrancken court. Aglaia Konrad