[Echtzeit] Architektur und Design Konferenz [Echtzeit] Architektur und Design Konferenz

Wie gestaltet man Räume mit Persönlichkeit? Wann erreicht man ein Optimum an Raumnutzung? Und wie verhalten sich Möbel zum Raum?

Andrej Kupetz

Führung durch die Werkstätten

Die teilnehmenden Designer und Architekten bei der Führung durch die Werkstätten der Rolf Benz AG & Co KG

Diesen und zahlreichen anderen Fragen widmeten sich rund 230 Architekten und Designer Anfang Oktober bei der [ECHTZEIT] Architektur und Design Konferenz, veranstaltet von Rolf Benz AG & Co KG am Hauptsitz des Unternehmens in Nagold. Zukünftige Entwicklungen im Zusammenspiel von Räumen und Strukturen in der Architektur standen im Mittelpunkt.

Zu Beginn der zweitägigen Konferenz führte der bekannte Möbelhersteller Rolf Benz durch die Produktions-Werkstätten sowie dem Showroom des Unternehmens und gab den Teilnehmenden einen Einblick in die Herstellung der Möbel-Kollektionen. Im Anschluss daran referierten bekannte Architekten über den gesellschaftlichen Wandel und deren Einflüsse auf Architektur und Design. Anhand von Beispielen erläuterten diese ihre Gestaltungs-Philosophien, für die das jeweilige Architekturbüro bekannt ist.

Die Referenten

Stefan Behnisch, Hon. FAIA, Behnisch Architekten, Stuttgart, München, Boston | Hadi Teherani, Hadi Teherani Architects, Hamburg | Louis Becker, Henning Larsen Architects, Kopenhagen | Wolfram Putz, GRAFT Architects, Berlin | Cornelius Schlotthauer, Zaha Hadid Architects, London / Hamburg | Kilian Kada, Kada Wittfeld Architekten, Aachen / Graz | Corinna Kretschmar-Joehnk, JOIDesign, Hamburg | Piet Eckert, e2a Eckert Eckert Architekten, Zürich | Kai Stania, Kai Stania Product Design, Wien | Dr. Martin Kleibrink, Kleibrink.Smart in Space, Zürich.

Andrej Kupetz, Geschäftsführer des Rats für Formgebung Frankfurt, führte während der beiden Tage durch das Programm und moderierte die nach den Vorträgen stattfindende Gesprächsrunde.

Rolf Benz 290

Rolf Benz 290

CONTRACT-Produktlinie von Rolf Benz

Anlässlich der Konferenz wurde erstmals die neue Kollektion CONTRACT von Rolf Benz öffentlich präsentiert. Behnisch Architekten, unter Stefan Behnisch, haben mit Rolf Benz 290 ein neuartiges Sitzsystem entwickelt, welches durch einzelne Module frei kombiniert werden kann und somit in jeder Architektur raumgerecht einsetzbar ist.

Rolf Benz 260

Rolf Benz 260

Ebenfalls neu, ist der von Kai Stania, Kai Stania | Product Design, entwickelte Polsterstuhl Rolf Benz 226. Dieser ist durch die Konfiguration seiner Elemente in verschiedenen Bereichen, wie Büro, Besprechung, Konferenz, Hotel und Gastronomie einsetzbar. Sechs verschiedene Fußvariationen machen es möglich, dass der Stuhl als Freischwinger, Vierbeiner, Kreuzfuß, Sternfuß oder mit Kufe an die jeweilige Raumsituation angepasst werden kann.

Weitere Infos auf www.rolf-benz.com

 

Schlagworte: