Ausstellung Glaskunst von Carlo Scarpa

Venedig. Glaskunst gehört zu Venedig wie die Tauben zum Markusplatz. Er staunlich, dass es bisher kein Museum für modernes Glas gab. Das ändert sich jetzt: Die Fondazione Cini ließ Teile ihres Renaissanceklosters auf der Insel San Giorgio zu einem Ausstellungsort für dekoratives Glas umbauen.

Glas von Carlo Scarpa

Carlo Scarpa

Carlo Scarpa

Zum Start der Architekturbiennale am 29. August eröffnen die „Stanze del Vetro“ mit einer Schau über Vasen und Objekte von Carlo Scarpa, der von 1932 bis 1947 der kreative Kopf der Manufaktur Venini war. Glück für das Museum: Kürzlich wurden die verloren geglaubten Archive von Venini wieder entdeckt.

Carlo Scarpa. Venini 1932–1947, Rooms for Glass, 29. August bis 25. November 2012

Schlagworte:
Autor:
Camilla Péus