Brasserie und Bar Les Cloches Goldene Bar in Paris

Im Viertel Saint-Germain-des-Prés in Paris gibt es fast alle zehn Meter ein Restaurant, Bistro oder Café – und damit optische Reize im Überfluss. Doch die kleine Brasserie und Bar Les Cloches fällt trotzdem auf.

Brasserie und Bar Les Cloches in Paris

Der Pariser Designer José Lévy verpasste ihrer Front schwarze Markisen, darüber sieben breite Neonröhren und eine einladend weit geöffnete Fensterfront. Lévy, der früher Mode für Nina Ricci oder Cacharel kreierte, entwirft heute für die Möbelmarke Roche Bobois oder die Kristallerie Saint-Louis. Bei Interieurs verwendet er Spiegel „obsessiv und als Signatur“, wie er sagt, in der Bar Les Cloches sind sie eine Reminiszenz an seine Herkunft aus der Mode. Wie Cut-outs bei einem Kleid nackte Haut zeigen, sind die Spiegel wellenförmig ausgeschnitten und geben die alten Steinmauern darunter frei. Die Decken aus unbehandeltem Holz ließ Lévy in Gold streichen. Auch ein Trend in der Mode. Dafür werden die Gerichte, traditionell, saisonal und nicht teuer, auf Eichentischen erfreulich schlicht dargeboten. les-cloches.fr