Architekt und Interior-Designer Rabi Hage Interior-Design „Rough Luxe“

Der französische Architekt und Interior-Designer Rabi Hage gründete die Marke „Rough Luxe“. Unter dem Dachbegriff firmieren bereits einige Hotels, Restaurants und Shops.

cowshed

Auf Luxus, eingebettet in Ursprünglichkeit, hat es Rabi Hage abgesehen – und zwar am liebsten in rauem Ambiente. „Rough Luxe“ heißt daher die Marke, die der französische Architekt und Interior-Designer mit Studio und Galerie in London vor einiger Zeit gründete. Unter dem Dachbegriff firmieren bereits einige Hotels, Restaurants und Shops. Rechtzeitig zur Skisaison wurde nun in St. Moritz „Rough Luxe Experience“ eröffnet. Neben dem Zehnbettenhotel „Lej da Staz“ und Restaurant „El Paradiso“ lockt die urige „Cowshed“ (Foto), ein ehemaliger Kuhstall, der nur zu Fuß oder auf Skiern erreicht werden kann. Zwei bis fünf Personen können ohne Strom und fließend Wasser, bei knisterndem Feuer, exquisiter Küche und bei heißen Wannenbädern die alpine Bergwelt erleben – Butlerservice inklusive. Ab 850 Euro pro Nacht und Person, inklusive Zugtransfer vom Bahnhof St. Moritz. www.roughluxe.com