Istanbuls erste Design Biennale

Die Metropole am Bospurus lädt vom 13. Oktober bis 12. Dezember 2012 erstmalig mit einer Design Biennale in die Stadt. Zahlreiche internationale Gäste folgten der Einladung und präsentieren gemeinsam mit der türkischen Design- und Architekturszene, ihr kreatives Schaffen in Ausstellungen, Workshops und weiteren Events.

Istanbul Modern

Das umtriebige Zentrum der Türkei wandelt ständig zwischen Tradition und Moderne, Vergangenheit und Gegenwart. Umso passender das übergeordnete Thema der ersten Istanbul Design Biennale - die Unvollkommenheit. Die Idee dazu hatte Beiratsmiglied und Direktor des Londoner Designmuseums, Deyan Sudjic. "Das Thema der Unvollkommenheit kennzeichnet und feiert Istanbuls kreative Qualitäten... Es wird der Welt etwas über Istanbul erzählen und bietet umgekehrt einen scharfsinnigen Einblick in die Natur des zeitgenössichen Designs."

Über 100 Projekte von rund 300 Designern aus den Bereichen Produktdesign, Modedesign, Grafikdesign, Neue Medien und Architektur werden innerhalb der zweimonatigen Ausstellungsphase in Istanbul vorgestellt. Die zwei Hauptausstellungen wurden von Emre Arolat und Joseph Grima kuratiert.

Istanbul Design Biennale Ausstellungen

Die vom türkischen Architekten Emre Arolat kuratierte Ausstellung Musibet findet sich im Istanbul Modern. Hier präsentieren 95 Designer und Architekten in 30 Projekten ihre Ideen und kritischen Fragestellungen an Istanbuls gegenwärtige Stadtplanung und diskutieren diese in ihren Werken im Zusammenhang mit den internationalen Entwicklungen der neuen Technologien, der Architektur und des Modedesigns. Auf den 1400 Quadratmetern Ausstellungsfläche finden sich Modelle, Videos, Fotografien sowie interaktive Installationen.

Die zweite Hauptausstellung in der Griechischen Grundschule Galata wurde von Joseph Grima kuratiert, Herausgeber des italiensichen Magazins Domus. Unter dem Titel Adhoracy wird hier neben der Präsentation von Produkten und Objekten, außerdem der traditionelle Prozess zwischen Designer, Hersteller und Verbraucher erörtert und reinterpretiert. Zahlreiche interaktive Installationen laden den Besucher dazu ein, ihr eigenes Design zu entwerfen und damit Teil des Produktionsprozesses zu werden.

Istanbul Design Biennale

Das Begleitprogramm

Mit einem akademischen Programm aus Workshops, Seminaren, Filmvorführungen und weiteren Events erstreckt sich die Design Biennale außerdem über ganz Istanbul. 76 Fachbereiche von 26 Universitäten entwickelten zum Thema der Unvollkommenheit, zahlreiche Projekte und präsentieren diese an 23 verschiedenen Orten der Stadt. Des Weiteren öffnen zahlreiche Design-Studios und Manufakturen ihre Türen. Führungen zu den zahlreichen Events werden über sogenannte Design Walks organisiert, die außerdem einen Einblick in die architektonischen und religiösen Strukturen der Stadt geben sollen.

Istanbul Design Biennale

Organisiert wird die Biennale passend zum 40. Geburtstag von der Istanbul Foundation for Culture and Arts (IKSV).
Zu den Hauptsponsoren zählt u.a. das führende türkische Bad-Unternehmen VitrA, welches bereits mit Ross Lovegrove, A&W-Designer des Jahres 2001, zusammenarbeitete.

13. Oktober bis 12. Dezember 2012
Weitere Infos auf istanbuldesignbiennial.iksv.org

Schlagworte: