Vielfältig Modemacher Issey Miyake schneiderte Leuchte für Artemide

Eine einzigartige Falttechnik lassen die neuartigen Leuchten von Artemide und Issey Miyakes Realitiy Lab. zu faszinierenden Skulpturen aus Licht und Schatten werden.

Nicht nur äußerlich ist die neue Leuchtenserie "IN-EI ISSEY MIYAKE" interessant, auch das Gewebe ist aufgrund der Verwendung von recycelten Materialien ansprechend. Hergestellt werden die Fasern aus der Verarbeitung von PET-Flaschen und folgen damit dem Trend zu mehr Nachhaltigkeit.

Konzeption und Technologie der Leuchten gehen dabei auf das im Jahre 2010 vom Miyake Design Studio (Reality Lab.) entwickelte Projekt „132 5. ISSEY MIYAKE“ zurück. Dieses Projekt bezeichnet ein auf 3D-Geometrie basierendes Mathematikprogramm zur Herstellung von Kleidung. Durch eine zusätzliche Oberflächenbehandlung erhält die jeweilige Form ihre Stabilität und kann sowohl flach gefaltet, als auch dreidimensional angeordnet werden. Angewandt auf die neuen Leuchtenschirme der Kollektion, können diese nach Gebrauch platzsparend aufbewahrt und transportiert werden.

Erhältlich ist die neue Leuchtenkollektion, bestehend aus Tisch- und Stehleuchten sowie Pendel- und Deckenleuchten, ab Februar 2013.

Weitere Infos finden Sie auf www.artemide.de

Schlagworte: