Spielideen-Buch von Robert Klanten, Sven Ehmann "Play all Day – Design for Children"

Eine Maus kennen viele Kinder nur als Werkzeug, um sich in einer 3-D animierten Welt zu bewegen, in der es jault, piept, blinkt und explodiert.

Play all Day – Design for Children

Während Experten streiten, ob Eltern die Vorliebe für Computerspiele fördern, begrenzen oder ganz verbieten sollen, haben die beiden Autoren gehandelt: Sie stellen Gegenprogramme vor, „analoge“ Spielsachen und -ideen, entwickelt von Designern und Pädagogen (der Anhang nennt Bezugsadressen und Websites). Anfassen, lieb haben, werfen, basteln, turnen, hüpfen, fahren, Krach machen – die nostalgischen und visionären Objekte und Projekte setzen auf die weniger perfekte Wirklichkeit.

Rosa Design.

Rosa Design.

Falls sich der Nachwuchs, wider Erwarten, nicht bezaubern lässt von den skurrilen Stoffwikingern und Papprobotern, den Betten in Ufo-Form und anderen bespielbaren Möbeln; falls ihm die Dekos, der Kran aus Wollresten oder die Anleitungen zum Budenbauen einfach ganz egal sind: Es werden auch Computerspiele vorgestellt, die Körpereinsatz erfordern, ein Kompromiss. Erwachsene werden sich in jedem Fall für das Buch begeistern. Es sei denn, sie nehmen Spielen nicht ernst.

Robert Klanten, Sven Ehmann, Play all Day – Design for Children, Gestalten Verlag, 239 Seiten, 44 Euro.

Schlagworte:
Autor:
Petra Mikutta
Fotograf:
Kumicak + Namslau