Wandelbar Wie ein Chamäleon: Die Wand des Jahres 2013

Für das Motto der diesjährigen Wahl zu der „Wand des Jahres 2013“ stand das kleine grüne Reptil Pate, das sich nach Bedarf verwandelt, um sich seiner Umgebung farblich anzupassen.

Wand des Jahres 2013

Oberflächen aus Erdpigmenten, Strukturen von Baumrinden oder verwittertem Holz.

Welche Wand ist die schönste des Jahres? Das stellen seit 2008 die Mitglieder des Farbrats selbstkritisch untereinander fest, wenn sie sich dem kreativen Wettbewerb zur Gestaltung der „Wand des Jahres“ stellen.

Der Farbrat, das ist eine Wertegemeinschaft, die sich engagiert der ganzheitlichen und handwerklichen Wand- und Raumgestaltung widmet. Was einmal als Gruppe von Freunden italienischer Kalkputze begann, ist heute ein genossenschaftlicher Unternehmensverbund aus 27 Betrieben.

Für 2013 hieß das Thema für die Jahres-Wand: „Chamäleon“. Gefragt war eine Oberfläche, die den Mimikry-Charme des kleinen Leguan-Verwandten hat, der optisch in seiner Umgebung verschwinden kann – um zum Beispiel Möbel und Wand für das Auge eins werden zu lassen. Unter Mitwirkung von A&W-Chefredakteurin Barbara Friedrich gewann die Oberfläche von Farbrat Friedhelm Koch.

Ausstellung bis 24. März 2013 in Hamburg, Speicherwerkstatt, St. Annenufer 5

Wand des Jahres 2013

Pulverisierte Metalle mit Gold und oxidiertem Eisen – ganz oben in Braun changierend die „Wand13“.

Wand des Jahres 2013

Schlagmetalle, Weißgoldund Silberpigmente: allesamt handwerkliche Unikate.

Weitere Ausstellungstermine:

Aachen: Kohl automobeile GmbH, Neuenhofstraße 160 am 16. und 17. März 2013
Donaueschingen: Showroom Baur Malerfachbetrieb, Linsenöschstr. 7, am 26. und 27. April 2013
Reutlingen: Firma Beck Farbgestaltung auf der Messe Garden Life – Promologie, vom 9. bis 12. Mai 2013
Stuttgart: Kellner Farbgestaltung-Beck in der Galerie Zwinz, Weberstraße 57, vom 15. Mai bis 5. Juni 2013

Weitere Infos zur Preisverleihung und Ausstellungseröffnung finden Sie hier.

Fotograf:
Kumicak + Namslau