Was macht eigentlich Philippe Starck?

Axor Starck Organic

Philippe Starck

Designer Philippe Starck

„Wir brauchen mehr Harmonie“, erklärt der A&W-Designer des Jahres 1999 und meint damit nicht etwa seine Zusammenarbeit mit Axor, der Designmarke des Armaturenherstellers Hansgrohe: Die läuft seit 20 Jahren reibungslos. Dem Franzosen geht es um mehr Harmonie mit der Natur, und er möchte sie mit seiner neuen Kollektion „Axor Starck Organic“ durch vegetabiles Design und eine neue Art der Bedienung demonstrieren.

Wie ein stilisierter Zweig sieht die Armatur aus, und man würde sie auf den ersten Blick für einen Einhebelmischer halten, bei dem Temperatur und Wassermenge über einen Griff reguliert werden. Stattdessen dreht man sie, das ist neu, direkt am Wasserauslauf auf und zu. Die Temperatur wird separat am Kopf eingestellt, was, einmal geschehen, kaum noch nötig ist. Das spart Wasser und ermöglicht die ergonomisch fließende Form: organischer Minimalismus.

Weitere Infos auf axor-design.com