Wohnzimmer auf vier Rädern

Die dänische Designmarke BoConcept und Smart stellen ihr gemeinsames Projekt vor.

„Smartville“ heißt das neueste Paar der Designszene. Zusammen getan haben sich Smart und BoConcept. „Wir haben eine gemeinsame Vision“, so der CEO der dänischen Möbelmarke Torben Paulin, „nämlich die perfekten Lösungen für urbane Menschen zu enterfen. Auch in den größten, hektischsten Metropolen wollen wir Umgebungen zum Wohlfühlen schaffen.“

Das Ergebnis der Liaison: eine neue Möbelfamilie bei BoConcept und Zuwachs bei Smart. Der neue Wagen mit dem etwas sperrigen Namen „smart fortwo BoConcept signature style“ greift Elemente der BoConcept-Kollektionen auf: Sitze aus weichem, tabakfarbenen Leder, eine edle, neu entwickelte matt weiße Lackierung und zitronengelbe Akzente an den Rückspiegeln. „Der neue Smart ist wie ein BoConcept-Wohnzimmer auf vier Rädern“, schwärmt Dr. Annette Winkler, CEO von Smart. Die Möbel- und Accessoires von BoConcept wiederum greifen typische Merkmale des Smarts auf: Der coole Lounge-Sessel braunem Leder mit gelben Kontrastnähten erinnert formal an einen Auto-Sportsitz.

Das Modul-Sofa, das je nach Bedürfnis und Platz als Chaise Lounge- oder Liegelandschaft arrangiert werden kann, ist maximal so lang wie ein Smart, nämlich 269 Zentimeter. Dazu ein niedriger Couchtisch in Surfbrettform und Accessoires wie kleine Standuhren, die den Anzeigen auf dem Armaturenbrett ähneln.

Weitere Infos unter boconcept.de und smart.de

Schlagworte: