atelier oï erhält den Berner Design Preis 2012

Die Berner Design Stiftung fördert und vermittelt zeitgenössisches Design aus dem Schweizer Kanton Bern und betreut die kantonale Sammlung angewandter Kunst. Seit 2007 ehrt die Stiftung außerdem angesehene Designer, die mit eigenständiger Formensprache und ästhetischer Haltung die Designszene bereichern.

atelier oï

Leuchtenserie Allegro

Allegro

Leuchten, 2008/2009
Hersteller: Foscarini

Zum diesjährigen Preisträger wählte die Stiftung das Designertrio atelier oï für ihre bestechenden Kreationen und langjährige Tätigkeit in den Bereichen Design, Architektur, Innenarchitektur und Szenografie. Seit bereits 21 Jahren verblüffen Aurel Aebi, Armand Louis und Patrick Reymond mit ihrer multidisziplinären und experimentellen Arbeitsweise, welcher den charakteristischen Stil des Designerkollektivs prägt. Seit 2009 ist Moïtel, ein umgebautes Motel in La Neuveville die Wirkungsstätte von atelier oï mit inzwischen über 35 Personen. Es entstehen Kreationen für Wogg, Röthlisberger, USM, B&B Italia, Foscarini, Bulgari, Bréguet, Swatch und Louis Vuitton.

Nach dem Prinzip der Patenschaft ernennt der Preisträger außerdem ein förderungswürdiges Nachwuchstalent. Das atelier oï wählte für seine Patenschaft den jungen Produktdesigner Lucas Uhlmann aus Nods, der nach seinem letztjährigen Abschluss an der ECAL zur Zeit im Studio Mumbai in Indien weilt.

Preisverleihung

Mittwoch, 19. September 2012, 18.30 Uhr, Rathaushalle Bern

Weitere Infos unter bernerdesignstiftung.ch sowie www.atelier-oi.ch

Schlagworte: