Auszeichnung A&W-Fotostrecke unter den Finalisten des Sony World Photography Award 2014

Spezial von Kai-Uwe Grundlach

Der Hamburger Starfotograf Kai-Uwe Gundlach ist mit dem Foto-Essay „Zeit, der große Luxus“, den er für das A&W-Special „Schmuck und Uhren“ in Architektur & Wohnen 5/2013 in Szene setzte, einer der Finalisten des „Sony World Photography Award 2014“.

Seine Fotos haben sich unter 140.000 Bewerbern aus 166 Ländern durchgesetzt und sind nominiert in der Kategorie „Professional Still Life“. Die Idee des Editorials war es, Schnappschüsse einzufangen und keine typische Sequenz des Stilllebens im klassischen Sinne. Umgesetzt wurden die Bilder ohne komplizierte Beleuchtung und Freihand. Inspiriert ist das Editorial von den glamourösen 1960er Jahren Amerikas, insbesondere durch die TV-Kultserie „Mad Men“.

Der „Sony World Photography Award“ ist einer der weltweit führenden Foto-Wettbewerbe, der jedes Jahr internationale zeitgenössische Fotografen ehrt. Die Gewinner der 14 Kategorien werden auf der Gala am 30. April in London ausgezeichnet. Am selben Abend wird aus den Finalisten wiederum ein Sieger mit dem „L’Iris D’Or/Sony World Photography Awards Photographer of the Year“ geehrt.  

Die Arbeiten von Kai-Uwe Gundlach sowie der anderen Finalisten werden im Somerset House in London vom 1. bis 18. Mai im Rahmen der „Sony World Photography Awards Exhibition“ ausgestellt. Tickets sind unter www.worldphoto.org/2014exhibition erhältlich. Publiziert werden die Bilder im „Sony World Photography Awards Book 2014“.   

Mehr über Kai-Uwe Gundlach:  
Geboren 1966 in Oldenburg, stieg er bereits im Alter von zwölf Jahren in die Fotografie ein. Danach folgten seine Ausbildung zum Fotografen sowie eine Assistenzzeit bei verschiedenen Fotografen. Gundlach ist Gründer von b+w und seit 1994 als freiberuflicher Fotograf tätig. Er lebt und arbeitet in Hamburg. 

Weitere Informationen zu Kai-Uwe Gundlach auf www.kaiuwegundlach.de

Zum Interview von Kai-Uwe Gundlach über seine Arbeit bei www.hamburg1.de

Schlagworte:
Fotograf:
Kai-Uwe Gundlach