designfunktion Design-Wettbewerb "Büro 2041"

Seit der Gründung 1981 setzt der Münchner Einrichter designfunktion Maßstäbe in Sachen ganzheitlicher Raumgestaltung. Ein Highlight im Jubiläumsjahr 2011 war die Auslobung des Design-Wettbewerbs ‚Büro 2041‘. Am 14. Juli 2011 hat in München eine 12-köpfige fachkundige Jury mit Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen rund um das Thema Design getagt, u.a. Barbara Friedrich (A&W Chefredakteurin), sowie Stefan Diez (A&W Designer des Jahres 2005).

designfunktion Jury

Toni Felber und Jeremias Stock

Toni Felber und Jeremias Stock

Den ersten Preis holte sich das Konzept ‚Meta-Möbel‘ von Toni Felber und Jeremias Stock von der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden und wurde von der Jury einstimmig als beste Einreichung gewertet. Ausschlaggebend für das Votum war der ganzheitliche Ansatz der Arbeit. Die faszinierende, originelle Arbeit gibt durch die Beschäftigung mit neuen Technologien, wie der Einbeziehung einer praktikablen Datenbrille, ein Versprechen auf die Zukunft.

Sylvie Altner und Beatrice Busch

Sylvie Altner und Beatrice Busch

Den zweiten Preis erhielt das Konzept „Multiply“ von Sylvie Altner und Beatrice Busch der Fachhochschule Rosenheim. Als besonders bemerkenswert lobte die Jury die Schlichtheit des Entwurfes, bei gleichzeitiger Multifunktionalität des Produkts. „Multiply“ ist ein Hybrid zwischen Raum und Arbeitsplatz. Dieser fungiert als Tisch, aber auch als faltbare Wand und Projektionsfläche, da die Arbeitsflächen mit berührungsempfindlichen Displayfolien bezogen sind.

Die offizielle Preisverleihung findet im ersten Quartal 2012 in den neuen Räumen von designfunktion in der Leopoldstraße 121 statt. Eine ausführliche Darstellung aller eingereichten Arbeiten sowie Informationen zur Fachjury sowie zu den teilnehmenden Hochschulen sind unter www.designfunktion.de zu finden.

Schlagworte: