Der Designpreis ist einer der begehrtesten Preise der Szene Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2011

Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ist einer der begehrtesten Preise der Szene und prämiert bereits seit 1969 internationale Spitzenleistungen in den Bereichen Produktdesign- und Kommunikationsdesign. Eine unabhängige Jury aus beiden Bereichen beurteilt disziplinübergreifend alle Einsendungen und verfolgt den Anspruch, die Spitze der internationalen Designentwicklung abzubilden.

Erik Spiekermann

Im August 2010 traf die Jury zusammen und wählte aus über 1.500 Einreichungen in der Kategorie Produktdesign 5 Gold- und 20 Silbergewinner sowie im Bereich Kommunikationsdesign 5 Gold- und 19 Silbergewinner. Den Nachwuchs-Designpreis erhielt Sebastian Herkner. Der Gestalter und Typograf Prof. Dr. h.c. Erik Spiekermann erhält in diesem Jahr den Designpreis Persönlichkeit.

Designpreis Persönlichkeit 2011

Erik Spiekermann gehört zu den bekanntesten deutschen Typografen und Gestaltern des Kommunikationsdesign und arbeitet bereits seit über 30 Jahren mit Leidenschaft und Anspruch in diesem Bereich. Einige seiner Schriften gehören heute bereits zu den Klassikern und lassen sich auch in unserem Alltag finden, wie beispielsweise in den Foldern der Deutschen Bahn. Neben seinem Können als Typograf besticht Spiekermann auch als Unternehmer, da er gute Ideen und Menschen zusammenzubringen weiß.

 

Sebastian Herkner

Sebastian Herkner

Nachwuchs-Designpreis 2011

Sebastian Herkner ist der Gewinner des mit 8.000 Euro dotierten Preises und konnte sich gegen starke Mitstreiter durchsetzen. Der 29-Jährige studierte Produktgestaltung an der Hochschule für Gestaltung (HFG) Offenbach am Main. Während seines Studiums absolvierte er ein Praktikum bei Stella McCartney in London und entwickelte dort eine besondere Vorliebe für Farbe, Material und deren Verknüpfung. Seit seinem Diplom 2007 ist er an der HFG Offenbach Assistent am Fachbereich Produktgestaltung und betreut Projekte im Bereich Integrierendes Design. Bereits im Jahr 2006 gründete er sein eigenes Studio und ist seither in freien Projekten für verschiedene Unternehmen und Institute tätig. Der Fokus seiner Arbeit liegt neben der Gestaltung von Ausstellungen und Messepräsentationen auf der Gestaltung von Objekten des täglichen Lebens.

Schlagworte: