Ausstellung in Berlin LINA BO BARDI: TOGETHER

In der Ausstellung „Lina Bo Bardi: Together“ zeigt das Deutsche Architektur Zentrum DAZ vom 13. Juni bis zum 17. August 2014 in Berlin das Werk der italienisch-brasilianischen Architektin Lina Bo Bardi (1914-1992).

Lina Bo Bardi, 1914 in Rom geboren, zog nach ihrem Architekturstudium 1946 nach São Paulo. Der Höhepunkt ihrer Arbeit war in den Jahren 1958-1964, als sie während ihres Aufenthaltes in Salvador de Bahia die Wurzeln der brasilianischen Kultur entdeckte. Sie brachte hochentwickelte Bautechniken in ihrem Entwurf des Museu de Arte Popular do Unhão zum Einsatz, die sie von lokalen Handwerkern gelernt hatte. Eines ihrer wichtigsten Projekte ist außerdem das SESC Pompéia in São Paulo, ein Freizeitzentrum, das in einer ehemaligen Fabrik gebaut wurde.

Begleitet wird die Ausstellung von drei Prototypen des Bowl Chairs, den Lina Bo Bardi 1951 entworfen hatte. Die halbrunde Sessel-Schale wird heute vom italienischen Unternehmen Arper in limitierter Auflage produziert.

Berlin ist nach London, Wien, Basel, Paris, Stockholm und Amsterdam bereits die siebte Station der Ausstellung und zeigt nicht nur das öffentliche Wirken Lina Bo Bardis, sondern auch ihre private Welt.

LINA BO BARDI: TOGETHER
13. Juni bis 17. August 2014
Mittwochs bis sonntags von 14 bis 19 Uhr
Der Eintritt ist frei.
Deutsches Architektur Zentrum DAZ
Köpenicker Straße 48/49
10179 Berlin
Tel.: 030/278 799 13

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.linabobarditogether.com