Ausstellung Max Dudler. timeless spaces

Die Deutschen Werkstätten Hellerau präsentieren vom 20. September bis 2. November 2012 die Werke des Schweizer Architekten Max Dudler.

Hambacher Schloss

Die von Alexander Bonte, Simone Boldrin sowie Colin Ardley kuratierte Ausstellung zeigt maßgeblich die jüngeren Projekte des 1949 geborenen Architekten Max Dudler. Bauwerke wie das 2011 entstandene Besucherzentrum für das Heidelberger Schloss sowie der Umbau des Hambacher Schlosses von 2009-2011 werden mittels Architekturfotografien, Holzmodellen und Zeichnungen präsentiert. Auch die von den Deutschen Werkstätten Hellerau produzierte Möbelserie „Hambach“ von Max Dudler bildet einen der Mittelpunkte der Ausstellung.

Mit einem Grußwort des Geschäftsführers Deutsche Werkstätten Fritz Straub wird die Ausstellung am 19. September um 19.30 Uhr eröffnet. Im Anschluss spricht der Architekturkritiker Gerwin Zohlen über das Werk von Max Dudler.

Eine öffentliche Führung mit den Kuratoren wird am 10. Oktober um 14.00 Uhr angeboten. Ebenfalls am 10. Oktober werden Max Dudler und Prof. Thomas Will um 19.30 Uhr an einem Gespräch unter dem Titel „Ort, Typus, Programm. Wie entstehen gute Gebäude?“ in den Deutschen Werkstätten Hellerau teilnehmen.
 
Näheres zur Ausstellung auch unter www.maxdudler.com und www.dwh.de

Schlagworte: