Ausstellung Pop-Up Design

Lausanne. „Pop-Up“, prophezeit die international bekannte Trendforscherin Lidewij Edelkoort aus Holland, werde die neueste Designbewegung sein:

Pop-Up Design

Möbel und Objekte, die von der zweiten in die dritte Dimension wechseln können. Das Talent besitzt nicht nur der seine Umgebung spiegelnde Bär (Titel: „Wandering Territory“) der Britin Anna Garforth. Auch andere von ihr ausgewählte Objekte wie Masken von Jaime Hayon, Kleider von Issey Miyake und ein Teppich von Rodrigo Solorzano, aus dem sich Nilpferde herausstülpen, spielen mit Übergängen vom Flachen ins Plastische.

Pop-Up. Design between dimensions.

Mudac, bis 3. März. 2013

Schlagworte:
Autor:
Camilla Péus