Architektur Spektakulärer Glasbau des Architekten Frank Gehry in Paris eröffnet

Die Stiftung „Fondation Louis Vuitton“ öffnet am 27. Oktober 2014 in Paris ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Dauer- und Wechselausstellungen zeigen zeitgenössische Kunst in einem architektonischen Meisterwerk des amerikanischen Stararchitekten Frank Gehry.

Große segelförmige Dächer aus Glas und ineinander verschränkte Elemente aus Beton und Holz ummanteln spielerisch einen 40 Meter hohen Bau, der sich im Park Bois de Boulogne am Westrand der Stadt majestätisch erhebt: Der Glasbau „Fondation Louis Vuitton“ erinnert an einen Großsegler, „die Idee war es, ein Gebäude zu schaffen, das sich bewegt wie ein Schiff unter vollen Segeln“, sagt Frank Gehry. Entwurf und Bau dauerten fast zehn Jahre. Die Ausstellungsfläche von 11.700 Quadratmetern beherbergt auf vier Etagen elf Säle, der größte ist 17 Meter hoch. Neben künstlerischen Reichtümern genießt der Besucher Panoramaaussichten, die von überdachten Terrassen des Gebäudes geboten werden.

Die Sammlung aus modernen Kunstwerken stammt von dem französischen Milliardär Bernard Arnault, Vorsitzender des Luxuskonzerns Moët Hennessy – Louis Vuitton (LVMH). Staatspräsident Francois Hollande eröffnete das imponierende Gebäude bereits am 20. Oktober. Der Eintritt kostet 14 Euro. Die erste Ausstellung würdigt unter anderem die imposante Architektur des Gebäudes.

FONDATION LOUIS VUITTON
8 Avenue du Mahatma Gandhi
Bois de Boulogne
75116 Paris

Öffnungszeiten
27.10–2.11.: 10–20 Uhr, freitags 10–23 Uhr

Ab dem 3.11.:
Montag, Mittwoch, Donnerstag 12–19 Uhr
Freitag 12–23 Uhr
Samstag, Sonntag 11–20 Uhr
Dienstag geschlossen

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.fondationlouisvuitton.fr

Schlagworte: