Ausstellung zum beispiel die archithese – 40 jahre, 235 hefte

Das Architekturforum Zürich zeichnet in einer Ausstellung die Entwicklung der Zeitschrift archithese nach, von einer kleinen, «radikalen» Zeitschrift zur Zeitschrift für Architektur, die sie heute ist. Die Zeitschrift pflegt eine kritische Debatte über architektonische Konzepte, Projekte und Bauten und zeigt theoretische Entwicklungen in Architektur und Städtebau auf.

Die Ausstellung nimmt das vierzigjährige Erscheinen der archithese zum Anlass, die Auseinandersetzungen in der Architekturgeschichte zu verfolgen, welche sich in den 235 Heften wiederspiegelt. Zu diesem Zweck haben die Redaktionen einige Hefte benannt, die ihre Anliegen deutlich machen. Jedes von ihnen ist auf einem Poster mit einigen Seiten dargestellt, die neben den Themen und ihrer Behandlung auch die Gestaltung veranschaulichen, von den frühen flauen, schwarz-weissen Bildern zu den selbstverständlichen farbigen von heute.

Eröffnung: Dienstag, 23.08.2011, 19:00 Uhr

Dauer: 24.08.2011 – 08.10.2011

Ort: Brauerstrasse 16, 8004 Zürich, Schweiz

Weitere Infos unter www.af-z.ch/archithese

Schlagworte: