Drei Fragen an ... Designer Ross Lovegrove

Der Designer Ross Lovegrove hat ein Concept Car für Renault kreiert. A&W stellte ihm drei Fragen zu seinem neuen Entwurf.
Ross Lovegrove mit seinem Concept Car für Renault

Lovegrove Concept Car Renault
1. Wie kam es zur Kooperation von Ihnen, dem A&W-Designer des Jahres 2001, und Renault? Mein Studienfreund Anthony Lo leitet zusammen mit Laurens van den Acker die Designabteilung bei Renault. Das Projekt startete mit Arbeiten an kleinen Details, aber sehr bald wollte Renault meinen ästhetischen Ansatz auf das gesamte Auto übertragen und ließ mich auch die äußere Hülle gestalten.

2. Welches sind die wichtigsten äußeren Merkmale des Wagens? Als Erstes fallen natürlich die Räder und Felgen ins Auge, die als eine Einheit gestaltet sind. Das Interieur wird dematerialisiert, es gibt nur noch zwei wichtige physische Elemente: Carbon und ein weiches, in eine dreidimensionale Form gewebtes Netz.

3. Mit Ihrem Concept Car blicken Sie weit nach vorn. Wie wird das Autofahren der Zukunft? Sensortechnologie und Autopilot werden unfall- und stressfreies Chauffieren ermöglichen. Man kann die Fahrt mit Büroarbeit oder Schlaf besser nutzen.

Weitere Infos unter rosslovegrove.com; renault.de