Drei Fragen an ... Designerin Carolin Fieber

Die Designerin Caroline Fieber entwarf ein Sofa mit Ecken und Kanten für Bretz. A&W stellt der Designerin drei Fragen.
Carolin Fieber

1. Das Sofa „Salt“ wirkt ziemlich streng für ein Modell von Bretz. Die Marke ist eher für opulente Polstermöbel mit starken Farben und Mustern bekannt. Ist das eine Art Gegenentwurf? Wir wollten einfach einmal etwas Kantiges machen. Und da ich in letzter Zeit in den Alpen und auch im Himalaja war, haben mich die Berge als Form inspiriert.

2. Kam es so auch zu diesen charakteristischen Dreieckseinschnitten im Korpus? Die ergaben sich, als ich das erste kleine Modell aus verstärktem Stoff zusammennähte. Durch das halb stabile Material knickte die Form an einigen Stellen ein. Die haben wir beim 1:1-Modell dann aus einem Schaumstoffblock geschnitten, die Kanten später im Bezug durch Nähte betont.

3. Die Form ist eine Herausforderung an jeden Polsterer. Bei Bretz arbeiten Könner, die schätzen das gerade. Nur dass ich Rücken- und Sitzkissen betont weich und mit Oversized-Hüllen gedacht hatte, ging ihnen zuerst fast an die Ehre. Aber jetzt sind sie begeistert von dem Kontrast zwischen streng und glatt, weich und locker.

Weitere Infos unter bretz.de

Schlagworte:
Fotograf:
Thomas Elmenhorst