Neue Stoffe von Tony Duquette Inneneinrichter Tony Duquette

Tony Duquette liebte Stil-Exzesse – das zeigen auch neu aufgelegte Stoffe des Einrichters der Society.

Tee-Pavillon

Dreimaster

Ein Dreimaster krönte das Entree seiner viktorianischen Villa in San Francisco.

Er war täglich in Rokoko-Laune. Er mochte es opulent und ließ keine Oberfläche unberührt: Immer, wenn Tony Duquette (1914–1999) sich ans Werk machte, war das Resultat an Farbigkeit und Phantasie nicht zu überbieten. Der US-Designer mit Sitz in Los Angeles wirkte in den 40er- bis 90er-Jahren. Er staffierte das irische Schloss der Kosmetiklegende Elizabeth Arden mit Trompe-l’oeil-Malereien und indischen Saris aus und dekorierte die Villa des Öl-Tycoons J. Paul Getty mit venezianischen Antiquitäten und Draperien aus Gips. Auch Bühnen für Tanzstar Fred Astaire, Glitzerkostüme für Broadway- Shows und Kolliers für die Herzogin von Windsor entwarf der Kreative.

1 2 3
Fotograf:
Duane Michaels, Fred Drapiche, James Chen, Kumicak + Namslau, Tim Street Porter