Designer der Zukunft Julien Carretero

Fünf Gründe, warum man sich diesen Namen merken sollte.

Julien Carretero

„This is a fan“

„This is a fan“, preisgekröntes Readymade.

1 Weil der 26-jährige Franzose Produktionsprozesse erfindet, durch die kein Stück dem anderen gleicht und bei deren Herstellung keine überflüssige Energie verbraucht wird.

2 Weil die Vasen und Lampen „Drag“ des Erfinders und Materialerforschers aus synthetischem Gips den Herstellungsprozess sichtbar machen.

„To be continued“

„To be continued“ aus Polyurethanscheiben zeigt die
Veränderung der Gießform.

3 Weil er, um frei arbeiten zu können, die Metropole Paris gegen das kleine holländische Eindhoven eingetauscht hat.

4 Weil er schon jetzt als Geheimtipp für die nächste Möbelmesse in Mailand gilt. Er entwarf für einen italienischen Möbelhersteller (für wen, kann er noch nicht verraten) erstmalig Serienprodukte.

„Drag“

Unikat-Vasen „Drag“, 50 cm hoch.

5 Weil sich zwei wichtige Designgaleristen für seine Arbeit begeistern: Moss, New York, und Fat Galerie, Paris. Die „Drags“ kosten 1500 Euro, „To be continued“, auf fünf limitiert, 12 250 Euro – Tendenz steigend. 

juliencarretero.com