Kunstwerke aus Papier Papierkunst von Lucy Williams

Mit flachen Reliefs aus Schnipseln konstruiert die Britin Lucy Williams Bauten der Klassischen Moderne nach.

The-retreat-speyer-haid

Fensterrahmen und Geländer sind am kniffligsten. Manchmal schneidet Lucy Williams sie mehrere Male nach. „Weil bei den dünnen Streifen der kleinste Fehler sofort auffällt“, sagt die 38-jährige Künstlerin und zieht einen olivgrünen Bogen aus einem nach Farben sortierten Papierstapel. In ihrem Atelier in London- Islington konstruiert sie Bungalows und Wolkenkratzer, Schwimmbäder, Tankstellen, Leuchten und Pflanzen aus Papier und Karton. Wasserflächen, Glaspaneele und Holzbalken simuliert sie mit Folien, Plexiglas und Furnier. Jedes winzige Detail wird mit Schere und Cutter zurechtgestutzt – und zu rund fünf Zentimeter dicken Reliefs geschichtet. Richtig plastisch erscheinen die Werke, wenn sich zwischen den vielen Lagen sehr subtile Schatten abzeichnen. „Ab und zu trickse ich mit transluzentem Kunststoff und fluoreszierender Farbe, das verstärkt den Effekt“, verrät die Künstlerin.

Seite 1 : Papierkunst von Lucy Williams
Schlagworte:
Fotograf:
McKee Gallery New York, Timothy Taylor Gallery, London