Ausstellung „KÜHLE FORM“: ARCHITEKTURFOTOGRAFIE DER 50ER JAHRE VON KARL HUGO SCHMÖLZ

Hell ausgeleuchtete Büroflure, fast nackte Räume mit nur einem Schreibtisch und einem Telefon, menschenleere Kinosäle und immer wieder Treppen, die frei nach oben schwingen – der Kölner Fotograf Karl Hugo Schmölz verschafft der Architektur der 50er Jahre den großen Auftritt; Menschen, die sie nutzen, zeigt er nicht. Noch bis zum 19. Dezember ist eine Auswahl seiner Werke in der Ausstellung „Kühle Form, 30 Vintages der 50er Jahre“ in der Kölner Van der Grinten Galerie zu sehen.

ÜBER KARL HUGO SCHMÖLZ
Karl Hugo Schmölz (1917-1986) zählt zu den bedeutendsten Architekturfotografen Deutschlands. Seine Ausbildung absolvierte er in den 1930er Jahren in der Kölner Fotowerkstatt seines Vaters, des berühmten Architekturfotografen Hugo Schmölz. 1946 dokumentierte Karl Hugo Schmölz die Zerstörungen der Kölner Innenstadt; dank seiner intensiven Zusammenarbeit mit Architekten wie Dominikus und Gottfried Böhm, Wilhelm Riphahn, Peter Friedrich Schneider sowie Rudolf Schwarz widmete er sich in den 1950er Jahren der rheinische Nachkriegsmoderne.

Mit einer klaren Bildsprache inszeniert Karl Hugo Schmölz kunstvoll Bauten des Wirtschaftswunders: Fassaden und Innenräume – wie Treppenhäuser in Verwaltungsgebäuden, Sitzungsräumen und Autohäusern. Schmölz’ hundertprozentige Vorbereitung einer Aufnahme sowie eine besondere Belichtungstechnik sind seine Markenzeichen: Volumen des Baukörpers werden genau erfasst, um nicht nur die Oberflächen zu zeigen, sondern auch die Tiefe des Raums und die Atmosphäre zu vermitteln.

Karl Hugo Schmölz’ Fotografien sind inzwischen in namhaften Sammlungen weltweit vertreten und werden regelmäßig in Gruppenausstellungen gezeigt. Zuletzt erwarb das Museum Ludwig in Köln einen Werkblock über das Kölner Funkhaus.

VAN DER GRINTEN GALERIE
1999 gründeten Nadia und Franz van der Grinten das Büro für Fotos in Köln und avancierten schnell von einem nichtkommerziellen Ausstellungsraum zu einer kommerziellen Galerie: Die neue Van der Grinten Galerie eröffnete im Oktober 2012 in der Sankt-Apern-Straße und zeigt Fotografien, Zeichnungen, Skulpturen und Installationen. Zudem werden exklusiv Architekturfotografien von Karl Hugo Schmölz als Modern Prints (Abzüge vom Original-Negativ) angeboten.

Van der Grinten Galerie

KÜHLE FORM – 30 VINTAGES DER 50ER JAHRE VON KARL HUGO SCHMÖLZ
7.11. bis 19.12.2015
Van der Grinten Galerie
Sankt-Apern-Straße 17-21
50667 Köln
Tel.: 0221/29 85 91 75
E-Mail: art@vandergrintengalerie.com

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 11 bis 18 Uhr sowie samstags 12 bis 18 Uhr

Mehr Informationen erhalten Sie unter vandergrintengalerie.com