Pragmatische Poesien schneider+schumacher gewinnen Wahl zum „A&W-Architekt des Jahres 2015“

Die Leser des Magazins A&W Architektur & Wohnen kürten das Frankfurter Architekturbüro zum diesjährigen Sieger des renommierten Preises. Der USM-Förderpreis Architektur geht an Hanna Drechsel.
schneider+schumacher

Von der Redaktion nominiert, von den Lesern ausgewählt: In diesem Jahr geht der Preis „A&W-Architekt des Jahres 2015“ in die Mainmetropole – schneider+schumacher erhalten den Award. Das Architektenteam um Till Schneider und Michael Schumacher überzeugte die Leser von A&W Architektur & Wohnen mit ihrem ganz eigenen Stil der „Pragmatischen Poesien“. Bauten wie die Erweiterung des Städel Museums in Frankfurt, die Autobahnkirche Siegerland an der A45 und die knallrote Info-Box am Potsdamer Platz sind nur einige der herausragenden Bauten.

Das Frankfurter Büro schafft Bauwerke und Räume, in denen sich Menschen gerne aufhalten und mit denen sie sich identifizieren. „schneider+schumacher haben sich international einen Namen gemacht – mit Bauwerken, die durch individuelle und überraschende Lösungen beeindrucken, gleichzeitig Zauber und Poesie haben“, erklärt A&W-Chefredakteurin Barbara Friedrich zu den diesjährigen Preisträgern.

Neben dem Frankfurt „Headquarter“ unterhalten schneider+schumacher Büros in Wien und im chinesischen Tianjin. In einer eigenen Designabteilung werden auch Leuchten, Möbel, Fassaden und Geländer entworfen. Für den Preis, der in diesem Jahr bereits zum vierten Mal mit Unterstützung von USM Möbelbausysteme verliehen wird, nominierte A&W Architektur & Wohnen drei namhafte Architekturbüros, unter denen die Leser des Magazins sowie die Online-User ihren Favoriten auswählen konnten. Als Sieger erhalten schneider+schumacher die Auszeichnung „A&W-Architekt des Jahres 2015“,  eine zwölfseitige Veröffentlichung in der A&W vom 05. Mai sowie die Finanzierung einer exklusiven Ausstellung, die von schneider+schumacher nach eigenen Ideen gestaltet wird.

Preisträgerin des „USM-Förderpreis Architektur“ Hanna Drechsel

Preisträgerin des „USM-Förderpreis Architektur“ Hanna Drechsel.

Parallel zum „A&W-Architekt des Jahres 2015“ hat A&W zusammen mit USM Möbelbausysteme Architekturstudenten aufgerufen, sich für den „USM-Förderpreis Architektur“ zu bewerben. Gewinnerin des Förderpreises ist in diesem Jahr die Studentin Hanna Drechsel mit ihrer Bachelorarbeit „Studentisches Wohnen“. Ihre Idee zur Umgestaltung eines alten Krankenhauses in Halle in ein Studentenwohnheim überzeugte die Jury. Die 24-jährige Preisträgerin wird ebenfalls in der aktuellen A&W-Ausgabe vorgestellt.

Die Preisverleihung und die Ausstellungseröffnung mit einer Laudatio von Hubertus Adam, dem Direktor des Schweizerischen Architekturmuseums, finden am 07. Mai 2015 im byUSM Showroom in München statt. Die schneider+schumacher-Ausstellung kann vom 08. Mai bis zum 24. Juni 2015 während der Öffnungszeiten im byUSM-Showroom München, Wittelsbacherplatz 1, besichtigt werden.

In diesem Jahr wird die Auszeichnung „A&W-Architekt des Jahres“ bereits zum vierten Mal vergeben. Im vergangenen Jahr wurde gmp Gerkan, Marg und Partner, Hamburg,  ausgezeichnet, 2013 ging der Preis nach Kopenhagen an BIG Bjarke Ingels Group und im Gründungsjahre 2012 wurde das Rotterdamer Büro MVRDV ausgezeichnet.