Architekturskulpturen beim Timmelsjoch

Das 2509 Meter hohe Timmelsjoch verbindet das Passeier- mit dem Ötztal, also Nord- mit Südtirol. Die bewegte Geschichte eines der ältesten Alpenübergänge kann der Besucher (nur während der Sommermonate) an verschiedenen Punkten mittels fünf Architekturskulpturen nacherleben, die der renommierte Südtiroler Architekt Werner Tscholl entworfen hat.

Die Eishöhle

Die erste fertiggestellte Skulptur ist das im letzten Jahr eröffnete Passmuseum (rechts), das wie ein Findling auf österreichischer Seite liegt und 16 Meter in die italienische Seite hineinreicht. In der „Eishöhle“ (unten) erfahren Reisende, unter welch schwierigen klimatischen Bedingungen der Grenzübergang einst gebaut wurde. www.timmelsjoch.com

Passmuseum

Passmuseum