Designer Michael Anastassiades

Michael Anastassiades

geboren 1967 in Zypern
lebt und arbeitet in London (England)

Tätigkeitsbereiche

Produktdesign, Möbeldesign

Kurzbiografie

Der Zypriot Michael Anastassiades studierte Bauingenieurswesen und Industriedesign am Londoner Royal College of Art. Nach seinem Abschluss arbeitete er vorerst als Designberater für verschiedene Unternehmen und gründete im Jahr 1994 sein eigenes Label mit dem Namen „Michael Anastassiades“. Bis 2007 fertigt er alle seine Produkte stets in limitierten Versionen, doch dann reiste er um die Welt und besuchte kleine Familien-Fabriken, die seine Stücke produzieren sollten. Er wählte die Betriebe nach Produktionsfähigkeiten sowie ihrem Umgang mit Materialien aus.

Anastassiades Entwürfe sind minimalistisch, nützlich und von unerwarteter Vitalität geprägt. Er selbst bezeichnet sein Design als banal, jedoch handelt es sich bei seinen Leuchten meist um ein Gebilde zwischen Industriedesign und Skulptur. Bestes Beispiel hierfür sind die Lampen der limitierten Serie Kinetic aus dem Jahr 2009. Diese Leuchten beruhen auf dem Prinzip der Bewegung und sind ein Arrangement aus lienalen Rohren, geometrischen Quellen, reflektierenden Oberflächen und Gewichten als Gegengewichte. Alle Komponenten drehen sich frei und ändern ihre Beleuchtungseinstellungen. Für seine Werke bevorzugt er Materialien wie Metall, Marmor, Gold, Glas und patiniertes Messing.

Seine bekanntesten Leuchten sind Tulsa 1 und 2 für Swarovski. Für das Design ließ er sich von der zerstörerischen Kraft der Natur inspirieren und schuf zwei scheinbar unabhängige, jedoch strukturierte Formen aus Swarovski Kristall. Für viel Aufsehen haben auch die Lampen Social Light und Anti-Socail Light im Jahr 2001 gesorgt. Das Social Light leuchtet nur, wenn im Raum gesprochen wird. Hingegen leuchtet das Anti-Social Light nur dann, wenn absolute Ruhe im Raum ist.

Neben den Leuchten entwickelt Anastassiades auch Möbel und Produkte. Dabei will er stets Werke schaffen, die zwischen Kunst und Design liegen und mit dem Betrachter in den Dialog treten und interagieren. Einige seiner Entwürfe sind in den Dauerausstellungen des New Yorker MoMa, des Londoner Victoria & Albert Museum, im The Crafts Council London und im FRAC France, Orleans zu begutachten.

Auszeichnungen

2010 Wallpaper* Design Award für Hanging Light: Kinetic

Bekannteste Werke (Auswahl)

1994 Message Cups (Orange) (Limited)
1997 Mirror Glasses
1998 Mirror Chair (Limited)
2001 Social and Anti-Social Light (Limited)
2004 Meditation Stools
2004 Tulsa 1 und Tulsa 2 für Swarovski Crystal Palace
2006 Copper Mirror (Limited)
2006 Bronze Rings
2006 Crystal Rings für Swarovski Crystal (Limited)
2006 Double Side Mirror (Limited)
2006 Tube Chandelier
2006 Shelf Light (Limited)
2006 Ball Vases
2007 Onyx Light
2008 Three Champagne Glasses and One Water Glass in Zusammenarbeit mit STUDIOILSE
2008 Mobile Chandelier 1
2008 CFL Light
2009 Kinetic Lights (Limited)
2009 Faceted Table (Limited)
2010 Beauty Mirror
2011 Lit Lines Lights für Nilufar Gallery (Limited)

Ausbildung/Studium

Michael Anastassiades studierte Bauingenieurwesen und Industriedesign am Londoner Royal College of Art. Anschließend arbeitete er als Designberater für verschiedene Unternehmen.
1994 Gründung seines Labels “Micheal Anastassiades”
seit 2004 Designer für Swarovski Crystal Palace
2007 Ausbau seines Unternehmens mit kleineren Fabriken

Hersteller/Bezugsquellen

Swarovski Crystal Palace, Rosenthal, Hussein Chalayan

Link

www.michaelanastassiades.com

Schlagworte: