Yachtdesign Luca Bassani

Luca Bassani

geboren 1956 in Mailand, Italien
lebt und arbeitet in Monaco

Tätigkeitsbereiche

Yachtdesign, Industriedesign, Innenarchitektur

Luca Bassani lernte schon als kleiner Junge das Segeln und nahm an einigen Regatten teil. Doch sein Hobby machte er nicht sofort zu seinem Beruf, sondern studierte erst mal Volkswirtschaft an der Bocconi University in Mailand. Danach arbeitete er in der Firma seines Vaters, bis er sich eine eigene Yacht kaufen wollte. Da der Markt allerdings keine passende Segelyacht für ihn bot, entwarf er einfach eine Eigene. Im Jahr 1994 entstand so ein Segelboot aus Carbon Fibre, mit Hydraulik und einem vereinfachten Rigg mit einem automatisch wendenden Vorsegel. Dies war etwas völlig neues zu dieser Zeit.

Sein erstes, eigenes Boot bekam viel positives Feedback und so entschloss er sich dies geschäftlich zu nutzen und Boote professionell zu vermarkten. Deshalb gründete er 1994 in Monaco die Firma Wally. Sein erstes Segelboot war Wallytender. Dies ist zugleich auch das kleinste Boot seiner Kollektion. Es entstand auf der Vorlage von Wallypower 118, das kurz nach Wallytender auf den Markt kam. Die Segelyacht Wallypower 118 ist bekannt geworden durch den Kinofilm „Die Insel“. Im Jahr 2000 erweiterte er sein Sortiment um Motorboote und zwei Jahre später kamen noch Skier hinzu.

Wally steht für einen luxuriösen Lebensstil. Seine Yachten haben alle ein modernes und klares Design, dabei sollen sie unverblümt und geradlinig wirken um so für Ästhetik und Funktionalität zu sorgen. Luca Bassani ist es wichtig, das seine Boote mehr Leistung und Geschwindigkeit bieten als andere Marken. Daher kam es auch zu dem abgewandelten Bug seiner Yachten. Durch die V-Form schneidet das Boot durch die Wellen und schlägt nicht auf. So ist es möglich auch bei rauen Bedingungen bei hohem Tempo zu fahren. Ebenfalls eine Innovation der Wally-Yachten ist die Positionierung der Appartements. Statt im Achterschiff hinter den Deckaufbauten wurden diese damals im Vorderschiff angelegt. So ist ein freier Blick auf das Wasser gewährleistet.

Im Jahr 2009 ging die Firma Wally ein Joint Venture mit Hermes ein. Geplant wurde eine Yacht über 50 Fuß. Entstanden ist Wally Why, die durch ihre ungewöhnliche Breite für Aufsehen sorgte. Ebenfalls für Furore sorgte der Entwurf von WallyIsland. Dies sollte eine Yacht mit den Ausmaßen von 38 Metern Breite und 58 Metern Länge sein sowie einem 1000 Quadratmeter großem Deck und fünf Etagen.

Auszeichnungen

2011 Menzione d’Onore Compasso d’oro – Wally 130
2010 Designpreis Deutschland – Shaka
2010 Nautical Design Award – Wally 130
2010 World Superyacht Award – Indio
2009 World Superyacht Award – Saudade
2008 Compasso d’oro – Shaka
2007 ShowBoats International Award – Esense
2004 Compasso d’oro – Tiketitoo
2004 Millennium Yacht Design Award – 118 WallyPower
2004 Superyacht Design Award – Kim
2003 ShowBoats International Award – Dark Shadow
2002 ShowBoats International Award – Tiketitoo
2000 Superyacht Design Award – Kenora
1999 ShowBoats International Award – Wally B
1998 Superyacht Design Award – Wally B
1995 ShowBoats International Award – Wallygator

Bekannteste Werke(Auswahl)

1994 Wallygator
1998 Tiketitan
2000 Chesa Musi, St. Moritz
2000 Wallyski
2001 Wallytender
2003 118 Wallypower
2005 Genie of the lamp
2008 Esense
2009 WHY
2011 Wallyace
2011 Wallyone

Ausbildung/Werdegang

Luca Bassani studierte Volkswirtschaft an der Bocconi University in Mailand, Italien. Er erhielt den akademischen Grad eines Ph.D. Danach arbeitete er in der Firma seines Vaters.
1991 Entwurf der ersten eigenen Yacht
1994 Firmengründung von „Wally“ in Monaco
2004 erhielt er den Ehrengrad im Industriedesign von der Universität der Architektur in Genua, als Anerkennung seiner revolutionären Arbeit im Design.

Hersteller/Bezugsquellen

Wally

Link

www.wally.com

Schlagworte: