Florales Produktdesign Tord Boontje

Tord Boontje

geboren 1968 in Enschede (Niederlande)
lebt und arbeitet in London (England)

Tätigkeitsbereiche

Möbeldesign, Lichtdesign, Glasdesign, Industriedesign, Innenarchitektur

Kurzbiografie

Zu Beginn seiner Karriere entwarf Tord Boontje vor allem Produkte aus Recycling- und Altmaterialien und wurde mit der Vasenserie Transglass berühmt. Seit der Geburt seiner Tochter Evelyn im Jahre 2000 änderte sich sein Stil und er widmete sich vermehrt verspielten und floralen Ornamenten, welche zu seinem Markenzeichen wurden.

Einen seiner größte Erfolge konnte er 2002 mit seiner Leuchte „Garland“ verbuchen, welche sich aus einer metallischen Girlande mit floralen Elementen zusammensetzt. Diese wird mittels eines Clips am Kabel befestigt und erlaubt es das Blumenarrangement um die Glühbirne zu drappieren.

Boontje wurde allerdings nicht nur durch seine Arbeiten als Industrie- und Möbeldesigner bekannt, sondern konnte auch mit Innenarchitektur, Installationen und Ausstellungen begeistern.

Zusammen mit dem Fashion Designer Alexander McQueen entwarf er beispielsweise 2003 einen Weihnachtsbaum mit 150.000 Swarovski-Steinen an stählernen Ästen für das Victoria und Albert Museum in London und schuf damit ein luxuriös glitzerndes Kunstwerk.  Seit 2009 lebt und arbeitet Boontje mit seiner Partnerin Emma Woffenden und seiner Tochter Evelyn in London. Am Royal College of Art in London ist er seit September 2009 Professor und Leiter im Produktdesign.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2003 Designer des Jahres, Elle Auszeichnung
  • 2003 nominiert als Designer des Jahres, Design Museum London
  • 2004 Bestes Produkt, New York Geschenkmesse
  • 2005 Niederländischer Designer des Jahres
  • 2005 Innovationspreis für Textilsammlungen, Köln Messe
  • 2006 IF Product Design Award
  • 2007 Red Dot Design Award
  • 2008 Elle Décor Design Award
  • 2011 Wallpaper Design Awards

Bekannteste Werke / Bauten (Auswahl)

  • 1997 TranSglass mit Emma Woffenden im eigenen Studio in London
  • 1999 Rough-and-Ready Möbel
  • 2001 Wednesday Collection
  • 2002 Garland Lichterkette 
  • 2002 Blossom Kronleuchter für Swarovski Crystal Palace 
  • 2003 Kronleuchter Night Blossom für Swarovski
  • 2004 Ting Ting Ting Kronleuchter
  • 2007 Buch Tord Boontje von Martina Margetts

Ausbildung/Studium

  • 1986 - 1991 Industriedesign an der Design Akademie in Eindhoven
  • 1992 - 1994 Master am Royal College of Art in London
  • 1996 Gründung seines Studios in Peckham/ London seit
  • 2009 Professor und Leiter für Produktdesign im Royal College of Art, London

Hersteller/ Bezugsquellen

Moroso, Swarovski Crystal Palace, Alexander McQueen - Eye wear, Artecnica, Axor/Hans Grohe, Bisazza/ Mosaico, Kvadrat, Meta, Nanimarquina

Link zur Homepage des Designers

www.tordboontje.com

Schlagworte: