Designer Joe Colombo

Joe Colombo

geboren 1930 in Mailand (Italien)
gestorben 1971 in Mailand (Italien)

Tätigkeitsbereiche

Architektur, Industriedesign

Kurzbiografie

Joe Colombo arbeitete als Autohändler, bis er Architektur am Polytechnikum in Mailand studierte. Im Jahr 1962 eröffnete er sein eigenes Designstudio in derselben Stadt. Nur sieben Jahre später wurden seine ersten Werke schon permanent im Museum of Modern Art in New York ausgestellt. Bereits in den 50er Jahren gehörte er der Gruppe „Movimento Nucleare“ an und schon im Jahr 1954 war er der Ausrichter der Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand.

In den 60er Jahren wurde er schnell einer der bekanntesten italienischen Designer und war vor allem aufgrund seines futuristischen Designs beliebt. Er bevorzugte bei seinen Entwürfen gern das Material Kunststoff. Für die Lampe Spider, die er 1965 entwarf, benutzte er einen Reflektor aus emailliertem Pressblech. Darin wurde die Glühbirne integriert, die keinen Schirm benötigte. Ein Gelenk der Tischleuchte ermöglicht das Kippen und Verstellen. So kann nur die Stelle angeleuchtet werden, die benötigt wird.
Joe Colombo verstarb im Jahr 1971 in Mailand.

Das Designstudio Colombo wird von Ignazia Favata weitergeführt.

Auszeichnungen (Auswahl)

1964 IN/ARCH
1964 Goldmedaille der XIII. Triennale in Mailand für Acrilica
1964 Silbermedaille der XIII. Triennale in Mailand für Mini-Kitchen
1964 Silbermedaille der XIII. Triennale in Mailand für Combicenter
1967 Compasso d’Oro für Spider
1968 Erster Preis Tecnhotel für Universale
1968 International Design Award für Coupé
1968 BIO 3 für Universale
1970 Compasso d’Oro für Candyzionatore
1970 International Design Award der AIID für Spring

Bekannteste Werke (Auswahl)

1962 Tischleuchte Acrilica für Oluce (gemeinsam mit Gianni Colombo)
1963 Kompaktküche Mini-Kitchen
1965 Stuhl Universale
1965 Schreibtischleuchte Spider für Oluce
1967 Stehleuchte Coupé für Oluce
1968 Stehleuchte Spider für Oluce
1970 Rollwagen Boby für B-Line
1970 Wecker Optic für Alessi
1970 Leuchte Ciclope
1971 Barhocker Birillo

Ausbildung/Studium

Joe Colombo:
Colombo war Autohändler und studierte Architektur am Polytechnikum in Mailand (Italien)
1954 Ausrichter der Keramikausstellung der X. Triennale Mailand (Italien)
1962 Eröffnung seines Designstudios in Mailand (Italien)

Ignazia Favata:
geboren 1943
Favata studierte Architektur am Polytechnikum in Mailand (Italien) und war dort Colombo’s Assistentin.
Seit 1999 Professorin für Design am Polytechnikum Mailand (Italien)

Hersteller/Bezugsquellen

Abet Laminati, Alessi, Alitalia, Bayer, Bernini, B-Line, Boffi, Bonacina Pierantonio, Candy, ICF Industrie Carnovali, Kartell, Olivari, Oluce, Progetti, Rosenthal, Zanotta

Link

www.joecolombo.com

Schlagworte: