Innenarchitekt und Möbeldesigner Matthias Demacker

Matthias Demacker

geboren 1970 in Süddeutschland, lebt und arbeitet in München

Tätigkeitsbereiche

Innenarchitektur, Möbeldesign

Kurzbiografie

Matthias Demacker läuft mit seinen Kreationen nicht irgendwelchen Trends nach, sondern gestaltet seine Entwürfe als Blickfänger, die durch Simplizität und Langlebigkeit überzeugen.

Seit 2003 arbeitet Matthias Demacker in seinem eigenen Studio in München, seine Inspiration holt er sich jedoch von allem, das seine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen vermag. Ein gutes Beispiel dafür  ist seine Origami.Series, Sitzgelegenheiten, die auf den ersten Blick aus Papier gefaltet zu sein scheinen. Die Idee dafür hatte Demacker in einem Buchladen, als sein Blick auf ein Origami-Buch fiel. Nachdem er die ersten Entwürfe sogar mit Papier gefaltet hatte, nutzte er für die Umsetzung Aluminium, das seinen Sitzmöbeln trotz der geringen Dicke genügend Stabilität verleihen konnte.

Ein weiterer wichtiger Aspekt während des kreativen Prozesses, so Demacker, sind gute Kommunikationspartner, die die Grundidee eines Projekts verstehen und eigene Gedanken und Ideen in das Gespräch einbringen. Auf diese Weise werden oftmals neue Sichtweisen zutage gefördert, die ein einzelner Mensch niemals realisiert hätte.

Ausbildung/Studium

  • Demacker studierte Design an der FH Niederrhein Krefeld
  • Schon während des Studiums arbeitete er für mehrere Designerstudios im Bereich Ausstellungsdesign
  • Nach dem Studium zog er nach München, wo er unter anderem im Bereich Innenarchitektur für Ideal Standard, Bene, Wittmann und Interlübke arbeitete
  • 2003 eröffnete er sein eigenes Studio DemackerDesign

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2000 Young Design Award, MECC Maastricht, zweiter Platz für Swing
  • 2002 Wettbewerb "Living in Tomorrows Home", dritter Platz
  • 2004 IF Materialica Design Award für Plug.Table
  • 2005 Deutscher Designpreis, Nominierung für Plug.Table
  • 2005 Interior Innovation Award, Best Detail für Plug.Table
  • 2007 Red Dot für Furniture Origami
  • 2008 Promosedia Top Ten Award für Formula.Chair
  • 2010 International Focus Silver Award für Bucky
  • 2010 Good Design Award für Pebble
  • 2010 Best of Year Award für Pebble
  • 2010 Grand Design Award Nomination für Pebble

Bekannteste Werke / Bauten (Auswahl)

  • 2006 Origami CT
  • 2006 Icon
  • 2006 Easy.Storage
  • 2008 Takeoff.Seating
  • 2008 Formula.Chair
  • 2010 Pebble
  • 2010 Diva

Hersteller/Bezugsquellen

Area Declic, B-Line, Normann Copenhagen, Schönbuch, Tonon, van Esch

Link

www.demacker-design.de

Schlagworte: