Designerin Nanna Ditzel

Nanna Ditzel

Nanna Ditzel
geboren 1923 in Kopenhagen (Dänemark)
gestorben 2005 in Kopenhagen (Dänemark)

Tätigkeitsbereiche
Möbeldesign

Kurzbiografie
Nanna Ditzel war bekannt für ihren Professionalismus und ihr sicheres Gespür für Möbeldesign. Nicht zuletzt sorgte sie mit ihrem experimentellen Stil, der sich durch neue Materialien und Produktionsmethoden auszeichnete, stets für Aufsehen, und selbst als ältere Dame begeisterte sie mit ihrem dänischen Design auf den großen Messen.

Nach ihrer Ausbildung an der Kunsthandwerkerschule zur Möbelschreinerin folgten Studien an der Royal Academy of Fine Arts und an der School of Arts and Crafts. Anschließend eröffnete Nanna Ditzel ihr eigenes Designstudio in Kopenhagen.
Gemeinsam mit ihrem Mann Jørgen Ditzel entwarf sie in den 50er Jahren allerhand Möbel, Schmuck und Textilien. Die Entwürfe der beiden Designer wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderen auf den Triennalen in Mailand in den Jahren 1951, 1954, 1957 und 1960. Nach dem Tod von Jørgen Ditzel zog Nanna Ditzel nach England.

In London gründete sie gemeinsam mit ihrem neuen Mann Kurt Heide im Jahr 1971 das Interspace International Furniture House. Zu diesem Zeitpunkt begeisterte Nanna Ditzel mit Möbeln aus Polyester und Glasfaser. Im Jahr 1986 zog es sie wieder zurück nach Kopenhagen, wo sie wieder ein Designstudio eröffnete.

Nanna Ditzel verstarb 2005 in Kopenhagen.

Auszeichnungen (Auswahl)

1951 Silbermedaille, Triennale Mailand
1954 Silbermedaille, Triennale Mailand
1956 Lunningpreis
1957 Silbermedaille, Triennale Mailand
1960 Goldmedaille, Triennale Mailand
1998 Lifelong Artists Grant vom Danish Ministery of Culture
1999 Thorvald Bindesboll-Medaille
2001 Danish Classical Design Prize vom Danish Design Centre
2002 Ausgezeichnet vom Danish Design Council
2002 Furniture Award by the Magazine BO BEDRE
2004 Nordic Cool: Hot Women Designers, Washington, USA

Bekannteste Werke (Auswahl)

1955 Kindersitz
1956 Stuhl "Dennie"
1956 Sessel "Oda Chair"
1957 Hängesessel "Egg"
1958 Stuhl für Kolds Savverk
1958 Stapelstühle 150 für Kolds Savverk
1960 Schreibtisch für Sören Willadsen
1962 Kinderstuhl "Toadstool"
1989 Sessel "Bench for Two"
1993 Stapelstuhl "Trinidad"
2002 Stuhl "Nanna"

Ausbildung/Studium

1942 Ausbildung zur Möbelschreinerin
1945 Studium an der Royal Academy of Fine Arts, Kopenhagen
1946 Abschluss an der School of Arts and Crafts, Kopenhagen
1946 Eröffnung ihres Designstudios, Kopenhagen
1970 Gründung des Interspace International Furniture House, London
1981 Vorsitzende der Design und Industries Association, London
1986 Designstudio, Kopenhagen

Hersteller/Bezugsquellen

Bonacina Pierantonio, Dynamo Stol, Forms + Surfaces, Fredericia Furniture, Georg Jensen, Getama Danmark, GH Form, Kitani Co. Limited, Kvadrat, Orebo Traeindustrie, Brdr. Petersens Polstermöbelfrabrik, Snedkergaarden, PP Mobler APS, Matzform, Onecollection, Brdr. Krüger Traedrejeri

Link zur Homepage

www.nanna-ditzel-design.dk

Schlagworte: